Als Microsoft das damalige Flagschiff Lumia 950 bzw. Lumia 950 XL vorgestellt hat, wurde gleichzeitig auch das Microsoft Display Dock vorgestellt und lag teilweise diesen beiden Geräten sogar kostenlos bei. Microsoft hat damals versucht mit der Technologie Continuum aus dem Smartphone ein Laptop zu machen.

Das obere Bild zeigt hierbei die Idee hinter dem Display Dock. Man braucht nur Maus, Tastatur und einen Bildschirm und kann die Rechenleistung des Smartphones nutzen um Officei-Programme oder auch einen Webbrowser nutzen zu können. Wie wir alle wissen, sind die Windows Phone leider vom Markt verschwunden und damit ist auch bei mir zunächst das Display Dock in der Schubblade verschwunden.

Nun habe ich mir vor kurzem ein Surface Go geholt, welches mich auf Reisen und Konferenzen begleiten soll. Dieses Gerät verfügt nur noch über einen USB-C Anschluss und natürlich den Surface-eigenen Surface Connector. Hierüber lässt sich auch bequem die bestehende Surface Docking-Station anschließen, aber für unterwegs ist diese einfach zu groß. Daher habe ich mir überlegt, ob man nicht das Display Dock als alternative verwenden kann und was soll ich sagen: Es funktioniert!

Einfach das USB-C Kabel mit dem Surface Go verbinden und das Display Dock  mit der Steckdose verbinden und schon lassen sich die beiden USB-Ports, der Display Port und auch der HDMI Port des Docks nutzen. Damit bekommt bei mir das Display Dock eine weitere Chance und wird mich in Zukunft auf Reisen begleiten, damit man bequem einen Beamer oder einen weiteren Monitor anschließen kann.

There are currently no comments.