Im Rahmen der Build-Konferenz 2020 hat Microsoft seinen eigenen Package Manager in einer Preview-Version vorgestellt. Keine 48 Stunden hat Mehedia Hassan eine Webseite erstellt, welche übersichtlich alle zur Verfügung stehenden Packages auflistet und man sich durch einfache Klicks ein Installations-Skript bauen kann. Dieses braucht man nur auf einem neuen Rechner auszuführen und die wichtigsten Tools sind dann bereits nach kurzer Zeit installiert. Werfen wir doch einmal gemeinsam einen Blick auf die Webseite.

Erreichbar ist die Webseite unter winstall.app.

Auf der Startseite werden ein paar Apps/Programme gehighlightet, welche sich aber bei jedem Laden der Webseite ändern. Darüber hinaus gibt es eine Suchfunktion oder die Möglichkeit direkt alle Apps zu betrachten. Um nun ein eigenes Installations-Skript zu erstellen, würde ich empfehlen sich alle Programme anzeigen zu lassen. Durch das Klicken des kleinen Plus-Icons in der oberen Ecke kann man das Programm zu seinem „Warenkorb“ hinzufügen, was durch einen farbigen Rahmen dargestellt wird.

Sofern man alle seine Programme selektiert hat, kann man sich über den Button Generate script sein eigenes Installations-Skript erzeugen lassen. Bevor man dieses aber entweder in die Kommandozeile oder die PowerShell kopieren und ausführen kann, sollte man sicherstellen, dass winget zur Verfügung steht. Dafür einfach von GitHub die letzte Version herunterladen und installieren.

Mittlerweile stehen bereits knapp 600 Programme über winget zur Installation zur Verfügung und wenn man sich das GitHub-Repository anschaut, stehen die nächsten Programme bereits in den Startlöchern, da es über 250 offene Pull Request gibt. Um ein eigenes Programm winget hinzuzufügen, braucht man nur ein kurzes Manifest mit einigen Meta-Daten und dem Link zur Installations-Datei erstellen und einreichen. Nach dem Merge in das Repository steht das Programm zur Installation bereit.

Ich musste vor ein paar Tagen meinen Rechner neu installieren und habe mir dafür über die Webseite ein Installations-Skript erstellt, so dass die Installation der wichtigsten Tools bereits nach wenigen Minuten beendet war und man nicht die ganzen Installer einzeln im Netz suchen musste. Ich kann jedem nur empfehlen einen Blick auf winget im Zusammenspiel mit winstall.app zu werfen.

Nock keine Kommentare.