Wenn man sich die Agenda einer Technologie-Konferenz anschaut, so kommt man meist an einem Begriff nicht vorbei: Docker. Auch ich habe schon die ersten Gehversuche mit Docker-Containern unternommen, habe aber dabei immer nur an der Oberfläche gekratzt. Daher habe ich einen Blick in das Buch Docker Praxiseinstieg on den Autoren Karl Matthias und Sean P. Kane aus dem mitp Verlag geworfen und möchte nun meine Erfahrungen mit euch teilen.

Zunächst möchte ich mich beim mitp Verlag bedanken, welcher mir freundlicherweise ein kostenloses Rezensionsexemplar des Buches zur Verfügung gestellt haben.

Linux-Container besitzen das Potenzial, das Deployment von Applikationen für verschiedene Umgebungen stark zu verändern. Dieses Buch weist Ihnen den Weg zu einer funktionierenden Docker-Umgebung.

[…]

Mit diesem Buch werden Sie verstehen, was Docker wirklich leistet, welche Relevanz es hat, wie Sie es zum Laufen bekommen, wie Sie damit Ihre Anwendungen deployen können und as erforderlich ist, um es in einer Produktivumgebung einzusetzen.

Bei dem vorliegenden Buch handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Amerikanischen und liegt derzeit in einer aktualisierten zweiten Auflage vor, so dass hier alle Neuigkeiten rund um Docker bereits vorhanden sind.

Das Buch gliedert sich in zwölf Kapitel mit den folgenden Überschriften

  • Kapitel 01: Einführung
  • Kapitel 02: Docker im Überblick
  • Kapitel 03: Docker installieren
  • Kapitel 04: Docker-Images verwenden
  • Kapitel 05: Docker-Container verwenden
  • Kapitel 06: Docker erkunden
  • Kapitel 07: Container debuggen
  • Kapitel 08: Docker Compose
  • Kapitel 09: Der Weg zu Containern in Produktivumgebungen
  • Kapitel 10: Skalierung
  • Kapitel 11: Weiterführende Themen
  • Kapitel 12: Container in der Produktivumgebung

Die ersten beiden Kapitel geben einen gesamten Überblick über die Docker-Technologie und stellen diese zunächst einmal vor. Wer bereits Erfahrungen mit Docker gesammelt  hat, kann diese Kapitel auch überspringen, denn prinzipiell dient das vorliegende Buch auch eher als Nachschlagewerk als ein Buch, welches von Anfang bis Ende durchgelesen werden muss. Im dritten Kapitel wird ausführlich für die verschiedenen Betriebssysteme erläutert, wie man Docker installiert und für die erste Verwendung einrichtet.

Die anschließenden Kapitel befassen sich ausgiebig mit verschiedenen Aspekten, welche einem beim Einsatz von Docker über den Weg laufen. Dabei werden alle Aspekte an Beispielen erläutert und man hat am Ende eine ausführliche Liste an Befehlen, welche das Arbeiten mit Docker vereinfachen und natürlich auch einen sehr guten Überblick über die wichtigsten Aspekte.

Fazit

Das Buch hat mir sehr gut gefallen, weil man auf knapp 400 Seiten einen praxisorientierten Einstieg in Docker erhält. Dabei ist das Buch nicht nur für Einsteiger, sondern auch für fortgeschrittene Nutzer interessant. Alle Aspekte werden jeweils an einfachen Beispielen inkl. Code-Ausschnitten erläutert, so dass man sich beim Lesen des Buches ganz einfach ein eigenes Cheat Sheet erstellen kann. Dieses kann man dann direkt beim Anwenden in den eigenen Softwareprojekten verwenden. Man muss auch nicht das Buch von Anfang bis Ende lesen, sondern kann sich die interessanten Kapitel heraussuchen und nur diese durcharbeiten. Daher ist dieses Buch auch sehr gut als Nachschlagewerk zu empfehlen.

Nock keine Kommentare.