Auf der diesjährigen Build-Konferenz von Microsoft in Seattle wurde die Verfügbarkeit von Visual Studio Live Share in einer Preview bekannt gegeben. Ich konnte natürlich nicht warten und habe mir dieses neue Feature einmal angeschaut. Bei dem angekündigten Feature handelt es sich um eine Erweiterung für Visual Studio mit welcher ihr euren Code mit weiteren Entwicklern teilen könnt, so dass ihr gemeinsam an einem bestehendem Problem in einer Code-Basis arbeiten könnt.

Bevor ich euch genau erkläre, wie ihr Live Share installieren und verwenden könnt, möchte ich euch das Feature einmal in Aktion zeigen. Hier kann man mein Visual Studio sehen und mein Kollege Gino hat sich per Live Share verbunden und editiert auf seinem Rechner mit Visual Studio die Datei in meinem Visual Studio und ich kann ihm dabei zuschauen.

Um Live Share nun selbst verwenden zu können, muss eine Visual Studio Erweiterung installiert werden. Neben Visual Studio steht dieses Feature auch in Visual Studio Code zur Verfügung und kann hier ebenfalls bequem per Erweiterung ergänzt werden. Die entsprechenden Links für die Download befinden sich auf dieser Webseite.

Nach der erfolgreichen Installation hat man einen neuen Eintrag neben seinem Account im rechten oberen Bereich von Visual Studio mit der Aufschrift Share. Klickt man diesen Button an, so wird ein Link erzeugt, welcher genau zu dieser Session gehört und mit den Arbeitskollegen geteilt werden kann. Diese klicken den Link einfach an und wählen die gewünschte IDE aus, mit der sie sich verbinden wollen. Anschließend kann man auch schon loslegen und gemeinsam den Code editieren.

Das besondere ist nun aber, dass dies plattformübergreifend funktioniert. So kann der Host sein Visual Studio auf einem Windows-Rechner teilen und die Gäste können sich mit Visual Studio Code auf einem Mac verbinden und gemeinsam kann am gleichen Code gearbeitet werden. Ebenso braucht nicht jeder das Repository mit dem Code ausgecheckt haben, weil dies alles vom Host entsprechend geteilt wird und nur dieser über alle Package-Abhängigkeiten verfügen muss.

In meinen ersten kurzen Tests war ich von diesem Feature mehr als begeistert. Es funktionierte alles reibungslos und die Code-Änderungen werden nahezu in Echtzeit geteilt. Auch das Editieren in der gleichen Zeile mit verschiedenen Teilnehmern funktioniert ohne Probleme und gerade in größeren Teams, wo nicht alle Entwickler Vorort sind, macht diese (derzeit) kostenlose Visual Studio und Visual Studio Code Extension wirklich Sinn. Aktuell fehlt noch die Option für Visual Studio for Mac, aber ich bin mir sicher, dass die Extension auch hier demnächst zur Verfügung stehen wird.

 

There are currently no comments.