Visual Studio 2022 17.3 mit MAUI-Support veröffentlicht

War es bisher noch notwendig die Preview-Version von Visual Studio 2022 zu installieren, um eine .NET MAUI App zu entwickeln, ist dies nun nicht mehr notwendig. Vergangene Woche wurde nun endlich die neue Visual Studio 2022 Version mit der Versionsnummer 17.3 veröffentlicht. Diese Version beinhaltet nun endlich die Unterstützung für .NET MAUI.

Wenn ihr nun euren Visual Studio Installer öffnet, so sollte euch die Version 17.3.0 angezeigt werden. Auf diese Version könnt ihr dann updaten.

Wenn ihr euch die Workloads anschaut, so seht ihr den Eintrag .NET Multi-Platform App UI-Entwicklung, welchen ihr auf jeden Fall aktivieren müsst, wenn ihr .NET MAUI Entwicklung betreiben wollt. Außerdem könnt ihr unter dem Punkt Optional noch Xamarin aktivieren, so dass ihr weiterhin auch Xamarin-Projekte öffnen und bearbeiten könnt.

Wenn ihr dann Visual Studio 2022 startet, habt ihr in den Projektvorlagen, wenn ihr den Filter auf MAUI setzt die drei aktuellen Templates zur Verfügung.

Im weiteren Verlauf für eine .NET MAUI App müsst ihr einen Namen und einen Speicherort angeben.

Außerdem müsst ihr noch .NET 6.0 als Target-Framework wählen.

Anschließend öffnet sich Visual Studio und ihr seht die neue Struktur, welche mit .NET MAUI eingeführt wurde, dass es nur noch ein Projekt gibt. Ihr könnt nun direkt mit der Entwicklung beginnen.

Hier könnt ihr die Beispiel-App unter Windows sehen.

Also startet den Visual Studio Installer und ladet euch die stabile Version 17.3 herunter, um mit der .NET MAUI Entwicklung zu beginnen.

Offline-Installer für Visual Studio 2017 Visual Studio Emulator für Android .NET MAUI: Senden einer eMail