Update meiner Webseite

In diesem Blog-Post möchte ich euch ein bisschen was über diese Webseite erzählen. Bereits seit längerer Zeit setze ich auf WordPress als Engine für meinen Blog. Bei WordPress handelt es sich um ein Content-Management-System, welches in PHP geschrieben wurde und von der WordPress Foundation entwickelt wird. Die Software wird kostenfrei zur Verfügung gestellt und kann bei den meisten Webhostern installiert werden, sofern eine MySQL-Datenbank und PHP in einer aktuellen Version zur Verfügung steht.

Das besondere an WordPress ist es, dass man durch Themes den Look der Webseite in kürzester Zeit verändern kann. Über Webseiten, wie beispielsweise ThemeForest, kann man sich passende Themes kaufen oder es stehen eine Vielzahl von diesen auch kostenfrei zur Verfügung.

Ein weiterer Vorteil ist die Erweiterung durch Plugins. Damit lassen sich Dinge, wie Kontaktformulare oder Download-Manager per Klick nachrüsten und in die eigene Webseite integrieren.

Im Zweifel steht einem aber auch immer die Option der Anpassung zur Verfügung, weil alle Plugins ebenfalls in PHP geschrieben sind und man die Dateien einfach per FTP ablegt. Auch die Themes lassen sich per HTML und CSS anpassen.

WordPress Dashboard

Vor kurzem hat es ein Update für mein Theme gegeben, welches ich natürlich auch installiert habe. Dadurch kam es leider zu einigen Komplikationen, da der Support für den alten Editor mehr oder wenig vollständig entfernt wurde. Mit der Veröffentlichung von Version 5.0 wurde nämlich der klassische TinyMCE-Editor durch Gutenberg ersetzt. Dabei handelt es sich um einen Editor, welcher den eigentlichen Beitrag in Blöcke einteilt und dem Autor bei der Erstellung unter die Arme greift. Daher habe ich alle bisher veröffentlichten 220 Beiträge aktualisiert und die notwendigen Anpassungen vorgenommen.

WordPress Beitrag

An der einen oder anderen Stelle habe ich auch das Design überarbeitet, wie z.B. auf der Video-Seite, wo ich meine YouTube-Videos noch einmal übersichtlich für euch vorstelle.

Alles im allen gab es ein kleines Update unter der Haube, was sich hoffentlich positiv auf die ganze Webseite auswirkt. An dieser Stelle möchte ich mich noch einmal bei allen Leserinnen und Lesern meines Blogs bedanken.

Öffentliche Beta-Versionen von Apple installieren WordPressXF – Framework für WordPress-Blogs TinyPNG: Bilder online ohne Verluste verkleinern
Kommentare ansehen
Noch keine Kommentare vorhanden.