Buch-Tipp: Cross-Plattform-Apps mit Xamarin.Forms entwickeln von André Krämer

In letzter Zeit ist es hier etwas ruhiger gewesen, was das Thema Buch-Tipps betrifft. Ich habe mir aber jetzt mal wieder ein Buch herausgesucht, welches ich euch heute näher vorstellen möchte. Das Buch trägt den Namen Cross-Plattform-Apps mit Xamarin.Forms entwickeln und stammt von André Krämer. Es ist im vergangenen Sommer im HANSER-Verlag erschienen. Jetzt wird sich der eine oder andere sicherlich fragen, ob es noch sinnvoll ist ein Buch über Xamarin.Forms zu lesen, obwohl vor wenigen Wochen .NET MAUI (also der Nachfolger von Xamarin.Forms) veröffentlicht wurde. Diese Frage möchte ich euch im Laufe dieses Beitrags beantworten und euch dabei das Buch noch ein wenig näher vorstellen.

Sie möchten Apps entwickeln, die sowohl auf iOS als auch auf Android nativ lauffähig sind? Schritt für Schritt führt André Krämer (Microsoft MVP) Sie in die welt der Cross-Plattform-Entwicklung mit Xamarin.Forms und C# ein. Von der einheitlichen Codebasis über die Oberflächengestaltung und Datenbankanbindung bis zum Zugriff auf Geräte-APIs lernen Sie hier alles, um plattformübergreifende Apps zu entwickeln.

Das Buch umfasst 385 Seiten in deutscher Sprache und gliedert sich dabei in 16 Kapitel:

  • Einführung
  • Schnelleinstieg: Ihre erste App mit Xamarin.Forms in einer Stunde
  • Überblick über Android und Xamrin.Android
  • Überblick über iOS und Xamarin.iOS
  • Überblick über Xamarin.Forms
  • Architektur von Cross-Plattform-Apps
  • Oberflächendesign mit Layoutcontainern
  • Eingabeformulare anlegen
  • Navigation und die Xamarin.Forms Shell
  • Listen
  • Bilder, Icons und Schriftarten
  • Styles und Themes in Xamarin.Forms
  • Aufruf von Webservices
  • Lokale Datenhaltung
  • Zugriff auf native Gerätefunktionen mit Xamarin.Essentials
  • Nachwort

Wie man dem Inhaltsverzeichnis entnehmen kann, werden zunächst die Grundlagen geklärt. Aber bereits im zweiten Kapitel geht es direkt an das Programmieren, denn gemeinsam mit dem Autor wird eine erste kleine Xamarin.Forms App entwickelt. Anschließend werden die beiden Plattformen Android und iOS näher beleuchtet, bevor es dann tatsächlich nur noch um Xamarin.Forms im Umfeld von Android und iOS geht. Durch die einzelnen Kapitel wird eine zusammenhängende App entwickelt, so dass man das Gelernte direkt in die Tat umsetzen kann.

Fazit

Ich bin ja noch die Antwort auf die Frage schuldig, ob es sich noch lohnt dieses Buch zu lesen, obwohl .NET MAUI bereits veröffentlicht wurde. Die Antwort lautet definitiv: ja! Dadurch das Buch erst im letzten Sommer veröffentlicht wurde, hat der Autor bereits Kenntnis von .NET MAUI und nutzt daher zum Beispiel Dependency Injection, wie es unter .NET MAUI der Fall ist. Außerdem handelt es sich bei .NET MAUI ja um die Weiterentwicklung von Xamarin.Forms, so dass es definitiv nicht schaden kann, sich auch weiterhin mit Xamarin.Forms zu beschäftigen. Außerdem wurde bereits eine neues Buch vom Autor angekündigt, welches sich dann vollständig mit .NET MAUI beschäftigt.

Am Anfang des Buches habe ich ein wenig Zeit gebraucht, um mich an die deutschen Begriffe, wie Schaltfläche statt Button oder Ereignisbehanldungsroutine statt Event-Handler zu gewöhnen. Auch die Verwendung eines deutschsprachigen Visual Studios ist für mich eher ungewohnt, aber auch hier kann man natürlich trotzdem den Inhalt gut folgen.

Das Buch verfügt außerdem über einen gelungenen Aufbau. So wird zu Beginn eines Kapitels stets eine Einführung in das Thema gegeben und anschließend wird an einer zusammenhängenden Beispiel-App das gelernte umgesetzt. So hat man am Ende eine fertige App, welche man dann als Blaupause für die eigenen App-Projekte verwendet werden kann.

Lobend sei auch noch erwähnt, dass man beim Kauf des gedruckten Buchs kostenlos auch noch das E-Book erhält. So kann man die PDF-Datei auch unterwegs am Rechner lesen ohne das „schwere“ Buch immer dabei haben zu müssen. Außerdem lässt sich eine PDF-Datei natürlich auch leichter durchsuchen, denn das Buch eignet sich auch hervorragend als Nachschlagewerk.

Pokédex – Kleines Xamarin.Forms Projekt – Teil 4 Buch-Tipp: Hilfe, ich habe meine Privatsphäre aufgegeben! von Barbara Wimmer GitHub-Account anlegen und erste Schritte mit Git
Kommentare ansehen
Noch keine Kommentare vorhanden.