In diesem Beitrag möchte ich ein Tool vorstellen, welches für die Entwicklung und Testen einer API notwendig bzw. hilfreich ist. Dabei handelt es sich um Postman. Mit diesem kleinen Programm kann man ganz einfach Web-Request senden. So lässt sich ohne ein Frontend schnell und unkompliziert eine Web-Schnittstelle validieren. Dabei lassen sich natürlich auch die Header entsprechend angeben.

Das Tool steht dabei kostenlos für Windows, Mac und Linux bereit. Nachdem ihr das Tool heruntergeladen habt und den Installationsassistenten durchlaufen habt, steht euch der Verwendung nichts mehr im Wege.

Ihr könnt nun die jeweilige URL, gegen die ihr einen Web-Request senden wollt, im oberen Bereich eintragen und die passende Http-Methode auswählen. Sollte zusätzliche Header notwendiger sein, wie zum Beispiel eine Autorisierung durch einen Bearer-Token, so könnt ihr diese Daten ebenfalls bequem im visuellen Editor eintragen bzw. verändern.

Die getätigten Anfragen lassen sich auch bequem in Ordnern bzw. Collections sortieren und können auch exportiert werden. Hierbei handelt es sich dann um eine JSON-Datei, welche bequem in einer anderen Postman-Instanz wieder importiert werden kann.

Ebenso lassen sich sogenannte Enviroments anlegen, welche z.B. Variablen beinhalten können, welche später automatisch in euren Request übernommen werden. Dies ist zum Beispiel dann interessant, wenn ihr ein Test- und ein Produktivsystem hat, wo sich die URL entsprechend unterscheidet. Dieses könnt ihr dann ganz bequem an einer zentralen Stelle abändern und seid so sehr flexible. Oder aber der Autorisierung-Token, welcher nach einer gewissen Zeitspanne abläuft, lässt sich so bequem und schnell dynamisch austauschen.

Insgesamt ein ziemlich cooles Tool, welches ich nicht mehr beim Testen oder Entwickeln einer App mit angeschlossenen Backend missen möchte.

There are currently no comments.