Mit dotnet outdated automatisch NuGet Pakete aktualisieren

Wer kennt es nicht? Man entwickelt sein .NET Projekt und immer wieder gibt es Updates bei den NuGet Paketen, die man regelmäßig per Hand installieren muss. Abhilfe schafft hier das Kommandozeilen-Tool dotnet outdated. Dieses listet automatisch die möglichen Updates verschiedener Pakete auf und bietet sogar die Möglichkeit diese automatisch zu installieren.

Zunächst müsst ihr das Tool isntallieren. Dazu öffnet ihr unter Windows einen Terminal und gebt den Befehl dotnet tool install --global dotnet-outdated-tool ein.

Sobald die Installation abgeschlossen ist, könnt ihr den Befehl dotnet outdated im Terminal nutzen. Wenn ihr den Parameter -h ergänzt, bekommt ihr die Hilfeseite angezeigt, welche alle Möglichkeiten auflistet.

Wenn ihr jetzt nur dotnet outdated eingebt und dies im Ordner aufruft, in dem sich die Solution-Datei befindet, so wird eine Analyse von allen Projekten durchgeführt und euch anschließend das Ergebnis angezeigt. Dabei werden die Updates in drei Kategorien eingeteilt: ROT – Major Update, GELB – Minor Update und GRÜN – Patch Update.

Über das Flag -pre Always könnt ihr auch Preview-Version anzeigen lassen.

Durch das anfügen von -u oder -u:Prompt könnt ihr nun die Pakete aktualisieren. Bei -u:Prompt werden ihr für jedes Update gefragt, ob ihr dieses anwenden wollt. Falls ihr nur -u verwendet, dann werden alle Pakete ohne Rückfrage aktualisieren.

Im Anschluss sehr ihr die Änderungen direkt in euren csproj-Dateien.

Mit diesem Tool könnt ihr den Prozess des Updaten von NuGet Paketen deutlich vereinfachen. Weitere Informationen zu dem Tool findet ihr in dem GitHub-Repository des Autors.

Extension Methods: Collections Lokales NuGet Package in Projekt integrieren Spotify Playlisten für das Programmieren
Kommentare ansehen
Noch keine Kommentare vorhanden.